Bahn: Berlin

db lounge first class 1. klasse berlin deutsche bahn
Situation Berlin

Die beste Art Berlin zu verlassen, ist häufig per Deutsche Bahn:
Der Fernverkehr hält meist an zwei, drei gut gelegenen Stationen (Ostbahnhof, Hauptbahnhof, Spandau) und die Trassen erlauben Geschwindigkeiten bis zu 250 km/h.

Hannover ist so ca. 1,5 Stunden entfernt, Hamburg gut 2 und bis Osnabrück fährt man ca. 3 Stunden. Auch bis in die Kölner Innenstadt sind es nur 4 Stunden.

Kurzer Exkurs: Sparpreis vs. Flexibilität

Für private Reisen buche ich häufig den Sparpreis.
Natürlich muss jeder für sich selbst abwägen, wann Spar- oder Flexpreis Sinn macht.
Beim Sparpreis legt man sich auf eine Zugbindung fest – im Gegensatz hierzu bietet der Flexpreis Flexibilität im Hinblick auf Zeitwahl (am Geltungstag) und Zugnutzung (maximale Produktklasse IC/E beachten), spontane Pausen oder Umwege sind so möglich.

Kurzer Exkurs: BahnCard

Auf den Sparpreis erhält man in Kombination mit einer BahnCard 25 und 50 25% Rabatt.
Bei dem Flexpreis machen die BahnCards ihrem Namen alle Ehre: Die BC25 bringt 25%, die BC50 50% Ermäßigung.

Komfort 1. Klasse

Wie bereits mehrfach geschrieben, bevorzuge ich ausfahrend aus Berlin die 1. Klasse. Das hat v.a. einen guten Grund: Die 1.-Klasse-DB-Lounge im Hbf.

db lounge first class 1. klasse berlin deutsche bahn
Gut besucht am Sonntag Abend. Nicht besonders wohnlich, aber für einen kurzen Aufenthalt völlig ausreichend.

Die eigens für die 1. Klasse (egal ob Spar- oder Flexpreis) abgetrennten Bereiche in DB-Lounges sind wundervoll: Freundliche Damen servieren liebevoll Schnittchen und Getränke (Sekt, Bier, Softdrinks, Kaffee, Tee). Eine gute Auswahl an Zeitungen ist ebenfalls vorrätig.
In den „regulären“ Lounges kann man sich selbst mit Softdrinks, Kaffee und Tee weiterhelfen. Diese Art von Lounge ist dort Standard, wo keine ausgewiesene 1.-Klasse-Lounge zur Verfügung steht.
Zugang zu den regulären Lounges erhält, wer 1. Klasse fährt oder den Bahn-Comfort-Status besitzt.

DB bahn lounge bier sekt

Die Sitzplatzreservierung (bei 1. Klasse inklusive) bewahrt mich davor, auf der Suche nach einem freien Sitz durch den Zug zu hetzen.
Die Preise hierfür sind schon derbe, DB verlangt 4,50 Euro je Strecke (1 Umstieg inkl.). Günstiger kann man diese bei der ÖBB kaufen, hier kostet allerdings jeder Zug 3 Euro – bei einer Umsteigeverbindung erhöht sich der Preis somit auf stolze 6 Euro.

2 Gedanken zu „Bahn: Berlin“

  1. Na ja, etwas entaeuschend finde ich die DB Lounge in der Hauptstadt schon.Man kommt in einen, oft voll besetzten, Schlauchraum an die Rezeption.Dort darf man sich vor allen Augen für die 1. Klasse legitimieren.
    Das ausgefallene Reservierungssystem vor 2 Wochen im ICE Koeln/Berlin kann man unter „viele neue Geschichten an einem Tag“ abspeichern. 😂
    Dennoch ist der ICE auf dieser Strecke mein Favorit.

    1. Gut, Glamour geht dieser Lounge völlig ab. Aber dafür kommt man auch mit einem 24€-Sparpreis in den 1.-Klasse-Bereich. Nach ein paar Bieren und Schnittchen hat man den Preis schon fast wieder quitt 😉
      „Geänderte Zugreihung“ ist auch so ein Favorit von mir.

Schreibe einen Kommentar zu Kai Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.