Willkommen im AccorHotels LeClub

leclub le club accorhotels accor hotels hotel accor-gruppe

Einführung: LeClub, das Treueprogramm von AccorHotels.

AccorHotels

Die französische Hotelgruppe hat vor allem in Europa einen starken Fußabdruck. Zu AccorHotels gehört insbesondere ibis /Budget & /Styles, aber auch Hotels gehobener Kategorien, wie z.B. Grand/ Mercure, Novotel, MGallery, Pullman, Sofitel, Swissotel, Fairmont und Raffles.

leclub le club accorhotels accor hotels hotel accor-gruppe
Zwei Drittel aller Häuser befinden sich in Europa – hierzu zählen allerdings auch Hotels, die nur locker mit Accor verbunden sind.
Le Club

Punkte Sammeln

Das Treueprogramm LeClub ist seit 2017 umsatzbasiert. Je ausgegebenem Euro erhalten wir abhängig von Mitgliedsstufe und Hotelmarke verschiedene Prämienpunkte.

Je 10 Euro Umsatz erhalten wir folgende Prämienpunkte:

 Adagio AccessAdagioibis/Styles, Mama Shelteralle übrigen Marken
Classic51012,525
Silver6,2512,515,531
Gold7,51518,537
Platinum8,7517,52244
Statuspunkte:
ALLE51012,525

Um 2.000 Punkte (=40 Euro) zu sammeln, müssen wir im Umkehrschluss folgenden Umsatz erzielen:

 Adagio AccessAdagioibis/Styles, Mama Shelteralle übrigen Marken
Classic4000 €2000 €1600 €800 €
Silver3200 €1290 €1290 €645 €
Gold2667 €1333 €1081 €541 €
Platinum2286 €1143 €909 €455 €

Wir sehen recht schnell, dass das System zum Punkte sammeln bei den explizit genannten Hotelmarken kaum Sinn macht. Sofern wir in den übrigen Accor-Hotels (z.B. Mercure, Novotel, Sofitel) schlafen, erscheint das System sehr lukrativ.

Obacht: Für Übernachtungen in ibis Budget, Swissotel, Fairmont und Raffles sammeln wir keinerlei Punkte im LeClub!

Statuspunkte/Benefits

Statuspunkte und Nächte zählen zum Erreichen der jeweiligen Mitgliedsstufe:

  • Ab 10 Nächten oder 2.000 Punkten: Silver
    • Welcome-Drink
  • Ab 30 Nächten oder 7.000 Punkten: Gold
    • zusätzlich…
    • Zimmerverfügbarkeit bis 3 Tage vor Anreise
    • „VIP-Treatment“
    • Upgrade um eine Kategorie
  • Ab 60 Nächten oder 14.000 Punkten: Platinum
    • zusätzlich…
    • Zimmerverfügbarkeit bis 2 Tage vor Anreise
    • Lounge-Zugang

Early-Check-In/Late-Check-Out gibt es nur auf Anfrage und Verfügbarkeit.

Die Benefits halten sich in Grenzen, Frühstück gibt es im Prinzip erst ab Platinum. Das Upgrade um eine Kategorie kann bereits von einem kleinen Zimmer auf ein kleines Zimmer mit Blick sein. Welcome-Drink und VIP-Treatment liegen sowieso im Ermessensspielraum des jeweiligen Hotels.

Punkte einlösen

Wie bereits erwähnt, besitzen die Prämienpunkte einen festen Gegenwert. Während viele andere Programme die Loyalität der Kunden begünstigen, indem diese während Hochpreisphasen (z.B. Messen) mit Punkten ihre Hotels buchen können, ist dies bei LeClub nicht vorgesehen.

Allerdings ist einem stets der Rabatt sicher, wenn genügend Prämienpunkte vorhanden sind. Es gibt keine blackout-dates, zu denen Zimmer nicht mit Punkten reduziert zu buchen wären. Der Rabatt wird zudem auf sämtliche Kategorien gewährt.

Transfer/Meilen

Alternativ zu der Einlösung im eigenen Programm, können die Punkte auch zu vielen verschiedenen Airlines transferiert werden. Mit einem kleinen work-around geht das auch mit einem Punktestand, der eigentlich unter dem Minimum hierfür liegt.

Fazit

LeClub bietet eine leicht verständliche Möglichkeit, Punkte einzulösen: 2000 Punkte = 40 Euro. So lange Accor diesen Umtauschkurs nicht ändert, können wir gut damit rechnen. Das Programm bietet leider nicht die Gelegenheit, zu hochpreisigen Zeiten Punkte „günstiger“ einzulösen.

Die Benefits sehen auf den ersten Blick nicht so prall aus wie bei manch anderem Programm, hier ist darauf zu achten, wie das jeweilige Hotel diese auslegt.

Große Pluspunkte sind die leichte Verständlichkeit und die gute Ratio beim Punkte sammeln sowie generell die sehr weite Verbreitung von AccorHotels.

Ein Gedanke zu „Willkommen im AccorHotels LeClub“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.