Etihad Lounge Abu Dhabi | Al Reem (T1)

Etihad Lounge Abu Dhabi | Al Reem (T1) AUH EY

Am Flughafen Abu Dhabi betreibt Etihad neben der First-Class-Lounge einige Business-Class-Lounges (in Terminal 1 und 3).

Al-Reem-Lounge

Nach dem Check der Unterlagen treten wir in einen großen Raum ein, an dessen Decke ein überdimensionierter Kronleuchter hängt. Zur linken steht ein kleines Buffet mit unter-/durchschnittlichen warmen und kalten Speisen sowie ein Kühlschrank voller Softdrinks.

Etihad Lounge Abu Dhabi | Al Reem (T1) AUH EY

Etihad Lounge Abu Dhabi | Al Reem (T1) AUH EY

Zur rechten geht es gewissermaßen in den Keller, dort sind weitere Sitzgelegenheiten und eine Bar. An der Bar werden Bier, Wein und guter Kaffee ausgeschenkt – leider kein Schampus.

Etihad Lounge Abu Dhabi | Al Reem (T1) AUH EY

Im hinteren Teil befinden sich die stets sauberen Toiletten (samt Dusche) und ein Raucherraum.

Im unteren Bereich, nahe der Bar, haben wir ein kleines Plätzchen gefunden, um zu entspannen. Positiv ist hier, dass wir nicht dem Trubel draußen ausgesetzt sind, die Lounge sauber ist und Getränke vorhält. Das Wifi ist einigermaßen fix.

Zutritt

Sofern wir nicht Etihad-Business-Class fliegen, aber folgende Status innehalten, kommen wir in die Al-Reem-Lounge in Terminal 1:

  • Etihad Guest Silver
  • airberlin topbonus Silver
  • airberlin topbonus Gold (plus Begleitperson)

Der airberlin-Status hilft uns hier weiter, weil airberlin Etihad-Airways-Partner ist und die Status äquivalent anerkannt werden.

Diese Lounge wird von diversen Airlines benutzt. Noch dazu erhalten wir bereits ab Silver-Status Zutritt. Daher ist die Al-Reem-Lounge meist sehr gut besucht.

Alternative

Als ich voriges Jahr ohne Status in AUH umgestiegen bin, habe ich mir mein Essen bei Pret To Go besorgt. Dort gibt es biologisch wertvolles und vor allem leckeres Essen. Der Pret To Go liegt direkt gegenüber der Lounge. Witzige Geschichte: Wir sammeln dort je 2 AED 1 Meile (Etihad Guest).

Gleich um die Ecke des Pret To Go liegt eine Lese-Ecke – mit Blick auf das Vorfeld. Wir sollten uns nicht wundern, dass hier niemand liest: Die Bücher sind allesamt auf arabisch. Hier können wir einigermaßen bequem entspannen.

Wir können uns natürlich auch den Zutritt zu der spektakulären First-Class-Lounge von Etihad kaufen: Lounge-Upgrade | Edition Etihad. Ab 200 USD sind wir dabei.

Fazit

Die Al-Reem-Lounge (Etihad Premium Lounge) bietet kaum Aufenthaltsqualität, dazu wirkt sie sehr düster. Das Essen ist ebenfalls nicht der Brüller, immerhin stimmt die Getränkeauswahl. Zum „sich frisch machen“ und Durst stillen reicht diese Lounge – für (leckeres) Essen sollten wir uns im Flughafen umgucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.