Air Berlin insolvent: Wie geht es weiter?

Zu erst eine gute Nachricht: Es geht – vorläufig – weiter.

Die Bundesregierung hat kein großes Interesse, die zweit-größte deutsche Airline scheitern zu sehen – erst recht nicht vor der Bundestagswahl. Auch Lufthansa hat kein gesteigertes Interesse, dass frei werdende Slots an deutschen Flughäfen von Billigfliegern übernommen werden.

Daher wird Air Berlin vorläufig weiter fliegen.

Air Berlin hat natürlich auch eine, wenn auch mager gehaltene Information auf ihrer Website: airberlin stellt Insolvenzantrag | Der Bund hilft | airberlin fliegt planmäßig weiter

  • Alle Flüge der airberlin und NIKI finden weiterhin statt
  • Die Flugpläne bleiben gültig
  • Gebuchte Tickets behalten ihre Gültigkeit
  • Alle Flüge sind weiterhin buchbar

Die Verhandlungen mit Lufthansa und weiteren Partnern zum Erwerb von Betriebsteilen der airberlin sind weit fortgeschritten und verlaufen erfolgsversprechend. Diese Verhandlungen können zeitnah finalisiert werden.

Allianzen

Spannend wird zu sehen sein, wie die Zusammenarbeit mit den beiden Allianzen oneworld und Etihad Airways Partner von statten gehen wird.

Unter Umständen werden Air-Berlin-Kunden bzw. topbonus-Mitgliedern nicht mehr die volle Bandbreite an Möglichkeiten zur Einlösung geboten.

topbonus

Da topbonus zu Etihad gehört, ist der Fortbestand zwar nicht in Gefahr – wohl aber die Einlösemöglichkeiten. Etihad hat keinen Zugang zu oneworld.

Sollte Air Berlin verstärkt mit Lufthansa kooperieren, gar übernommen werden, wäre hier die Verbindung zu oneworld ebenfalls nicht mehr gegeben.

Fraglich ist natürlich ebenso, ob und wie topbonus-Benefits bei Lufthansa-Übernahme gewährt werden.

Fazit

Die nächste Zeit wird sehr spannend. Wir werden genau im Auge behalten, wie es sowohl mit Air Berlin als auch mit topbonus weitergeht.

Ein Gedanke zu „Air Berlin insolvent: Wie geht es weiter?“

  1. Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich das Thema in den nächsten Tagen entwickeln wird. Die Insolvenz hat man ja irgendwie kommen sehen, aber am Ende hat man dann doch nicht damit gerechnet, dass es soweit kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.