Lifehack BahnComfort Status

Lifehack BahnComfort Status deutsche bahn db lounge essen hbf hauptbahnhof

Der BahnComfort Status der Deutschen Bahn ist in etwa gleichzusetzen mit dem Frequent Traveller Status (FTL) bei Miles & More.

Lifehack BahnComfort Status

Im Gegensatz zu dem Status bei einer Airline können wir den BahnComfort Status relativ easy erreichen!

BahnComfort Status: Benefits

Die Benefits des Status sind schon ganz hübsch:

  • Bevorzugte Beratung im DB Reisezentrum
  • Eigenes Servicetelefon für Auskünfte, Reservierungen und Buchungen
  • Freier Zugang zu den DB Lounges und kostenlose Getränke
    (Statusinhaber plus Gast)
  • Für BahnComfort Kunden halten wir ein Kontingent an Sitzplätzen bereit, die Sie noch wenige Minuten vor Abfahrt über das Servicetelefon oder im DB Reisezentrum buchen können
  • Auch ohne Reservierung finden Sie in den Fernverkehrszügen der DB einen Platz im BahnComfort Teilnehmern Sitzplatzbereich
  • Über das Servicetelefon können Sie an verschiedenen Standorten bis 20 Uhr am Vortag einen Parkplatz in Bahnhofsnähe buchen
  • Zusätzlich Rabatt auf die Parkgebühr an vielen Bahnhöfen
  • Kostenloser Zugang zu den Railteam Lounges
  • Exklusive Vorteile bei Hotel- und Mietwagenpartnern bei Buchung über das BahnComfort Portal
  • 15% Rabatt auf www.bahnshop.de bei Buchung über das BahnComfort Portal
  • Freier Eintritt in das DB Museum

Es erwartet uns zwar nicht die glamoröse Welt der dekadenten Airport-Lounges, aber zum entspannten Verweilen am Bahnhof taugt der BahnComfort-Status allemal. Zumal wir auch ohne Bahnfahrt die Lounges nutzen können!

Status

Regulär müssen wir innerhalb von zwölf Monaten 2.000 Statuspunkte sammeln. Meist ergibt 1 Euro DB-Umsatz = 1 Statuspunkt.
Das klingt nach einer Menge Holz!

Es ist jedoch relativ easy, diese Menge an Punkten zu sammeln:

  • Sofern wir keine BahnCard besitzen, lassen wir uns eine kostenfreie BahnBonus-Karte ausstellen: BahnBonus Anmeldung
  • Bei privaten Bahnfahrten geben wir unsere BahnBonus-Nummer an.
  • Bei Bahnfahrten für die Firma geben wir unsere BahnBonus-Nummer an (bzw. lassen diese bei der Buchung eintragen).
  • Bahnfahrten mit Freunden/ Familien buchen wir für die gesamte Truppe, so kommt uns (und nur uns) der gesamte Betrag zu Gute.

//Lifehack

  • Wir können bei jeder Buchung – und für jeden Freund/ Bekannten/ Kollegen – unsere BahnBonus-Nummer angeben!

Im Gegensatz zu Hotelübernachtungen oder Flügen wird die Nummer nicht auf der Fahrkarte vermerkt. Der Zugbegleiter kann diese ebenfalls nicht checken.

Wir können somit für jeden x-Beliebigen eine Bahnfahrkarte buchen, unsere Nummer angeben und somit ratz-fatz die 2.000 Punkte einheimsen.

Obacht

Der beschriebene Lifehack funktioniert aktuell. Vermutlich funktioniert er auch noch in Monaten, vielleicht sogar Jahren – ABER: Ich übernehme hierfür keine Garantie!//

Fazit Lifehack BahnComfort Status

Es ist erstaunlich, wie „offen“ die Deutsche Bahn hier agiert. Dieser Lifehack ist nicht neu oder sonderlich top secret – dennoch gibt es bislang keine Gegenmaßnahmen.

Sofern wir häufig mit der Deutschen Bahn in der 2. Klasse untergwegs sind, sind die DB-Lounges ein angenehmer Zufluchtsort in den sonst häufig schäbigen Bahnhöfen. Immerhin können wir hier in Ruhe sitzen und Fairtrade-Kaffee, Wasser und Softdrinks genießen.

Weitere Informationen/ Anmeldung: BahnBonus

Review DB-Lounges

Berlin Hbf
Frankfurt Hbf
Köln Hbf

Deutsche Bahn BahnBonus: 1. Klasse Upgrade – kostenfrei!

Titelfoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.