Bewertung: 25hours Berlin Bikini

Die kleine 25hours-Hotelkette zeichnet sich durch sehr unterschiedliche und extravagante Hotels aus: you know one, you know none. Ausgehend von Hamburg gibt es mittlerweile fast ein Dutzend Hotels im deutschsprachigen Raum.

Ich habe mir zuletzt das 25hours Bikini Berlin angeschaut: let’s spend the night together.

„Bewertung: 25hours Berlin Bikini“ weiterlesen

Trump-Suite: Wie geil ist das denn? | 25hours hamburg altes hafenamt

Wie geil ist das denn? Die kleine 25hours-Kette nimmt Donald Trumps „Geschmack“ auf die Schippe: Sie versteigert eine Trump-Suite auf eBay.

Trump-Suite

Die Trump-Suite befindet sich im 25hours hotel altes hafenamt. Sie ist besonders geschmackvoll eingerichtet, Understatement ist das Stichwort. Eben genau so, wie der US-Präsident sich (s)eine Suite einrichten würde.

„Trump-Suite: Wie geil ist das denn? | 25hours hamburg altes hafenamt“ weiterlesen

Wir übernachten und sammeln 3.000 Extrameilen | Edition topbonus

Wir kennen diese Geschichte zu Genüge: Wir buchen über ein spezielles Portal Übernachtungen und erhalten Meilen bei dem Vielfliegerprogramm unserer Wahl (Wir sammeln 10.000 Avios | Edition Kaligo).

Promo

Air Berlin kooperiert nun mit Rocketmiles. Hier erhalten wir einen Willkommensbonus in Höhe von 3.000 Extrameilen.

„Wir übernachten und sammeln 3.000 Extrameilen | Edition topbonus“ weiterlesen

Wir übernachten und sammeln 5.000 Meilen | Edition Miles & More

Immer wieder mal bietet das Hotelbuchungsportal von Miles & More einen Willkommensbonus: Diesmal sind es 4.000 Punkte on top – für alle Kunden.

M&M Hotel

Der Clou bei der Buchung über das M&M-Portal ist, dass wir je Nacht mindestens 1.000 Prämienmeilen sammeln. Die 4.000 Punkte gibt es zwar on top, aber nur einmalig.

Bis Ende Juni können wir mit einer Nacht mindestens 5.000 Meilen sammeln: Registrierung. Das Angebot gilt auch für Bestandskunden!

„Wir übernachten und sammeln 5.000 Meilen | Edition Miles & More“ weiterlesen

Wir buchen mit Skywards ein Hotel

Ja, klar, alter Hut sagen jetzt die ersten – aber: Wir buchen nicht ein Hotel gegen Cash über die Emirates-Seite, sondern wir nutzen unsere gesammelten Meilen, um das Hotel zu bezahlen.

Meilen-Möglichkeiten

Eine Auwahl der Möglichkeiten, Skywards-Meilen einzusetzen:

  • Buchung eines Prämienfluges bei Emirates oder den Partnern (z.B. Qantas, easyjet)
  • Fußball-Tickets (z.B. für HSV.. haha..)
  • Cash+Miles, um den Preis eines Emirates-Flugs zu reduzieren
  • NEU: Buchung eines Hotels ausschließlich (oder zum Teil) mit Meilen

„Wir buchen mit Skywards ein Hotel“ weiterlesen

Vielen Dank für die Blumen

Der Condé Nast Traveler gibt eine interessante Liste der Gegenstände, die von den Mitarbeitern schon einmal aus Hotels mitgenommen wurden:
8 Hotel Items Worth Stealing.

Condé Nast

Es geht schon gut los, die Richtung wird schnell klar: We’re not just talking mini shampoo bottles. Die (anynomen) Mitarbeiter zeigen ihre Schwäche für Bademäntel, Handtücher, Notizblöcke und Stifte auf – besonders amüsant finde ich das sehr schön aufgemachte isländische Buch, das wohl förmlich aus dem Hotel mitgenommen werden wollte.

Und bei mir so…

„Vielen Dank für die Blumen“ weiterlesen

AwardWallet

Liebe Leute, ich habe Euch AwardWallet bereits vor Weihnachten vorgestellt. Ich mag dieses Programm sehr und nutze es regelmäßig.

Mit AW habe ich stets sämtliche Programme im Blick, sei es für Meilen, Punkte oder sonstige Goodies. Auch Reisepläne werden (meist) automatisch erkannt und angezeigt.

Bislang habe ich, dank eines Promo-Codes, AW Plus kostenfrei genutzt. Wie ich bei der ersten Vorstellung geschrieben habe, denke ich, dass man bei wenigen Loyalitätsprogrammen nicht unbedingt auf die kostenpflichtige Version upgraden muss.

Nun wird AwardWallet Plus teurer: Von 10 USD auf 30 USD p.a. So etwas liegt meist in der Natur der Dinge. Interessant ist allerdings, dass man sich den derzeit niedrigeren jährlichen Preis „festsetzen“ kann, wenn man bis Ende Januar upgraded:
Dieser Preis (10 USD) soll dann auch in den folgenden Jahren gelten.

Hier ist eine Auflistung, welche Zusatzmerkmale AW Plus beinhaltet. „AwardWallet“ weiterlesen

3 x 2 = 120 | Edition Accor

Accor beschenkt uns mit zusätzlichen Punkten: 6.000 Punkte erhält der freundliche Gast, der dreimal für mindestens zwei Nächte in Hotels der Accor-Gruppe nächtigt. Auch die günstigen Ibis können wohl gebucht werden:
500 Punkte nach dem 1. Besuch
2.500 Punkte nach dem 2. Besuch
3.000 Punkte nach dem 3. Besuch

Die Promo-Seite – auf der man sich unbedingt vorher registrieren muss – gibt an, dass Buchungen erst ab dem 23.01. erfolgen dürfen. Allerdings sollte dann auch erst die Registrierung möglich sein. Da Letzteres jetzt schon funktioniert, ist es gut möglich, dass Buchungen auch schon vorher erfolge dürfen. Wenn möglich, würde ich trotzdem mit dem Buchen warten.

2.000 Punkte haben bei Accor einen reellen Gegenwert von 40 Euro, 6.000 Punkte kommen somit auf 120 Euro.
Natürlich können die Punkte auch zu vielen Airlines transferiert werden. Das funktioniert auch meist, wenn die eigentliche Mindest-Punktezahl nicht erreicht ist – macht aber nicht immer Sinn.

Kleingedrucktes
  • Buchen bis zum 12.02.
  • Reisen bis zum 09.04.
  • Übernachtungen müssen vollständig cash bezahlt werden

Danke: HfP und YHBU.

Bewertung: IC am Main

Zum Jahreswechsel haben wir uns in Frankfurt (am Main) im InterContinental wiedergefunden. Dank Ambassador Status wurde aus dem gebuchten Club Studio eine Panorama Suite. Die Buchung habe ich während des 50%-Sale vorgenommen: 2 Nächte kosteten so rund 250 Euro. Inklusive des Club-Zugangs ein sehr fairer Preis.


„Bewertung: IC am Main“ weiterlesen