IHG: InterContinental nicht mehr das Flagschiff – Regent übernimmt

IHG: InterContinental nicht mehr das Luxus Flagschiff - Regent übernimmt

Zu der IHG-Kette gehören diverse Marken. Im gehobenen Segment sind dies vor allem InterContinental und neuerdings Kimpton.

IHG: Luxus

Nun hat IHG veröffentlicht, dass nicht mehr die InterContintal-Marke das Luxus-Flagschiff sein soll.

Regent

Die kleine Kette [Link] wird Teil der IHG-Welt. Bislang gibt es kaum zwei Handvoll Hotels, unter anderem in der deutschen Hauptstadt:

  • Berlin
  • Chongqing
  • Montenegro
  • Peking
  • Singapur
  • Taipeh
  • Jakarta (2018)
  • Harbin (2019)
  • Phu Quoc (2020)

Die Marke soll auf rund 40 Hotels (mit 10.000 Zimmern) weltweit anwachsen. Gut möglich, dass einige InterContinental umfirmiert werden, um das Wachstum zu beschleunigen.

Regent Hong Kong

Interessanterweise wird das InterContinental Hong Kong [Review], das einst als Regent startete, nach seiner umfangreichen Renovierung wieder als eben solches öffnen:

Originally built as The Regent Hong Kong in 1980, the hotel was rebranded to InterContinental Hong Kong in June 2001. The hotel is primed to undergo a spectacular transformation (…). We are absolutely delighted that after the refurbishment, we will be opening our doors once again as The Regent Hong Kong (…) returning the property back to its original roots.”

InterContinental

Was das für die Marke InterContinental bedeutet, ist noch nicht abzusehen. Falls die Spitzen-Häuser in die neue Marke integriert werden sollten, könnte der Rest eine bad bank alter, unansehnlicher Hotels werden.

Der Ambassador-Status, der zuletzt erheblich teurer wurde, dürfte so weiter unter Druck geraten, da er in den Regent-Hotels wertlos sein dürfte.

Fazit

IHG will unbedingt in der Top-Liga der Luxushotels mitspielen.

Da das Management den eigenen Marken dies nicht zutraut, wird nun eine sehr kleine Kette übernommen, um mit deren – bislang recht unbekannten – Namen neue Märkte zu erschließen.

IHG Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.