Monarch Airlines: Insolvenz

Monarch Airlines ist pleite. Nach airberlins Insolvenz und der Unfähigkeit von Ryanair ist dies die dritte wirklich schlechte Meldung für europäische Fluggäste.

Im Gegensatz zu dem Ablauf bei airberlin wird kein Flugzeug von Monarch Airlines starten!

Wie geht es weiter?

Die Auswirkungen für deutsche Urlauber dürften sich gleichwohl in Grenzen halten.

Auf der Seite der BBC ist eine Handlungsanweisung für Fluggäste:

Advice to Monarch customers, issued by CAA

  • Customers in the UK yet to travel: don’t go to the airport
  • Customers abroad: everyone due to fly in the next fortnight will be brought back to the UK at no cost to them. There is no need to cut short your stay
  • Customers currently overseas should check monarch.caa.co.uk for confirmation of their new flight details – which will be available a minimum of 48 hours in advance of their original departure time
  • All affected customers should keep checking monarch.caa.co.uk for more information
  • The CAA also has a 24-hour helpline: 0300 303 2800 from the UK and Ireland and +44 1753 330330 from overseas
Monarch Airlines

Die Airline ist nicht der größte Fisch im Teich. Trotzdem befinden sich wohl aktuell mehr als 100.000 Kunden im Ausland/ auf Reisen.

Die Civil Aviation Authority, die britische Luftfahrtbehörde, soll sich nun um die Rückkehr der Kunden kümmern.

Fazit

Die Insolvenz von airberlin und das Einspringen des Staates mit einem Überbrückungskredit ist ein Weg. Ein anderer ist das sofortige Grounding einer Airline.

Auch wenn bei airberlin erst langsam viele Kunden erkennen, dass sie ihr Geld abschreiben müssen, hat das Vorgehen des deutschen Staates zu wesentlich weniger Chaos gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.