airberlin hebt nicht ab: Island

tlv txl airberlin air berlin airbus a320 320 economy xl-sitz xl seat ab8383 insolvenz verwalter rechtsanwalt christian otto berlin topbonus loyalty

Es ist (zu) leicht auf jemanden einzutreten, der bereits am Boden liegt (deswegen machen wir das auch nicht, sowieso), aber:

Hast Du Scheisse am Fuß, hast Du Scheisse am Fuß.

airberlin Island Grounding

Die sympathische, kleine Nation Island, die vor kurzem selbst pleite war, sorgt nun dafür, dass eine airberlin-Maschine nicht das Land verlassen darf:

Die deutsche Fluggesellschaft habe Gebühren nicht gezahlt, begründete der Flughafenbetreiber von Keflavik die Maßnahme.

Vor-Insolvenz

Interessanterweise scheint airberlin zuletzt Forderungen nur dann beglichen zu haben, wenn diese nach Eröffnung der Insolvenz gestellt wurden:

Wir haben dem Flughafen Keflavik mehrfach mitgeteilt, dass er eventuell bestehende Forderungen von vor dem 15. August 2017 aufgrund des geltenden Insolvenzrechts zur Insolvenztabelle anmelden muss.

Mich verwundert, dass diese Probleme nicht schon früher aufgetreten sind.

Da dürften sich bei einigen Flughafenbetreibern (und weiteren Partnern/ Zulieferern) erhebliche Forderungen angesammelt haben.

Einschätzung

Vermutlich ist das eine Art Hilferuf des Flughafen Keflavik, die Forderungen nicht abschreiben zu wollen/ müssen.

Ein bisschen mehr Gelassenheit hätte ich der isländischen Seele dann doch zugestanden, mit einer Insolvenz kennt sich das Land nun mal ganz gut aus.

Tagesschau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.