NASA Amenity Kit

nasa amenity kit frauen astronaut astronautin astronautinnen weltall raumfahrt 70er 1970 1970er (c) Reuters

In den Business und First Class selbstverständlich – im Weltall eher ungewöhnlich: Das Amenity Kit. Die NASA macht’s möglich…

NASA Amenity Kit

NASA hat sich da etwas tolles für die Astronautinnen ausgedacht…

Wir erinnern uns an die goldenen 70er, die Welt war noch in Ordnung: Junge Kiffer Hippies fuhren mit Bussen und Lkw bis nach Afghanistan oder gar weiter nach Nepal, um sich dort ihren Gelüsten hinzugeben. In Europa wurde allenthalben geraucht („nur“ Tabak). Woody Allen und Sylvester Stallone gewinnen die Oscars…

…und die NASA dachte erstmals ernsthaft darüber nach, Frauen ins Weltall zu schießen – natürlich im Rahmen einer offiziellen Raumfahrt-Mission.

Frauen: Das unbekannte Wesen

Vermutlich sind die Herren häufig genug in Business und First Class zwischen Florida, Kalifornien und Washington DC geflogen, dass ihnen folgende Idee kam: Ein Amenity Kit für Astronautinnen:

Denn natürlich muss sich die Dame an Bord aufhübschen: Welche Funktion könnte sie sonst haben?

Sally Ride flog 1983 als erste US-Amerikanerin ins Weltall. Leider ist nicht überliefert, ob sie sich an Bord der Challenger geschminkt hat.

btw: Das Lufthansa First Class Amenity Kit hält übrigens keine Schminke bereit – weder für Männer noch für Frauen [Lufthansa First Class Amenity Kit].

 

Dank an QZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.