Hilton Köln – schön nah am Dom: Bewertung

hilton köln dom cologne domblick honors hilton worldwide gold diamond status frühstück club lounge sauna

Dank Sale, doppelter Promo und (temporärem) Gold-Status fiel die Wahl des Hotels in der Domstadt am Rhinn auf das Hilton.
Blick auf den Dom inklusive!

Hilton Köln am Dom

Das Hilton liegt fußläufig entfernt von Hauptbahnhof, Dom und Innenstadt. Das ist für viele Gelegenheiten einfach perfekt!


Check-In

Der Check-In verläuft unkompliziert. Per App hatte ich bereits gesehen, dass es ein (schmales) Upgrade von einem King-Zimmer in ein King Deluxe gibt. Leider gibt es im Gegensatz zu dem Hilton in Düsseldorf nicht die komplette Minibar (hier ist der Kühlschrank leer), sondern für zwei Personen lediglich ein (!) Teil aus dem unbemannten „Shop“. Das ist richtig schwach! Die Nachfrage nach einem Zimmer mit vollständigem Blick auf den Dom wird abgetan mit „Sie haben doch bereits ein Upgrade!“.

Hilton Düsseldorf: Bewertung

Kniepig zeigt man sich übrigens auch (oder sogar gerade) bei Nicht-Statusgästen: Es gibt kein Begrüßungswasser auf dem Zimmer. Die 0,75l-Flasche darf man für 7,50 € kaufen. Das ist schon frech!

Zimmer: King Deluxe

Das King Deluxe (mit Badewanne und Dusche) ist soweit gut, hat hohe Wände und seitlichen Domblick. Im Bad hätten wir auf zwei lange dunkle Haare auf dem Boden verzichten können. Schön ist, dass die großen Fenster geöffnet werden können – und die Klima weiter werkelt. Ein paar Helferlein wie Schuhanzieher und Fusselbürste vermisse ich jedoch.

Spa

Das Hotel ist mit Sauna und Fitnessraum ausgestattet. Die Sauna hat nur von 16 bis  22 Uhr geöffnet, dass passte mir nicht. Als wir spät abends den Fitnessraum nutzen wollten, haben wir schnell wieder kehrt gemacht: es müffelte sehr fies, zu fies.

Frühstück

Das Frühstück bietet eine große Auswahl verschiedener Speisen. Eier werden frisch zubereitet, die Auswahl an frischen Säften ist überschaubar. Das Personal ist durchweg freundlich und aufmerksam.

Punkte

Wie oben erwähnt, habe ich das Hilton im Sale gebucht. Später habe ich erst die Promo 2x HHonors Points wahrgenommen (und mich natürlich registriert). Weiterhin lief noch die LH-Hilton-Promo.

Somit gibt es bei Honors das Zehnfache des Dollar-Betrags, dieser wird verdoppelt (2x), auf die einfachen Punkte gibt es den Gold-Bonus (25%).
Die Miles-and-More-Meilen sind nicht zu verachten: Es gibt dank double-dip den Rechnungsbetrag (einfach), wegen genannter Promo weitere 2.000 Meilen und die MM-Kreditkarte schreibt ebenfalls den Rechnungsbetrag in Meilen (2€=5M) gut.

Nach dieser Übernachtung sprang im Übrigen mein Account derart um, dass nun ersichtlich wird, dass auch Sale-Nächte für die HH-Gold-Promo zählen.

Direkt bei Hilton zum Bestpreis buchen…

Fazit Hilton Köln am Dom

Das Hilton in Köln macht vieles richtig. Wir können das Hotel auf jeden Fall buchen, wenn wir in der Stadt sind (und linksrheinisch zu tun haben).

Leider ist der Empfang kniepig, es gibt keine Club Lounge und das Hotel könnte demnächst ruhig mal aufgefrischt werden. Der Blick auf den Dom entschädigt jedoch für Vieles 😉

Hier gibt es auch Domblick:

Hyatt Regency Köln, Azaleen-Suite: Bewertung

25hours Hotel The Circle in Köln: Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.